Trampolin kaufen sollte für Sie eine Bereicherung sein

Alle, die sich gerne sportlich betätigen, Stress abbauen oder überschüssige Energie loswerden, können ein Trampolin kaufen. Egal, ob für Kinder oder auch Erwachsene, es sind kleine oder große Sprunggeräte erhältlich. Je nach Modell können diese in erster Linie entweder im Innenbereich oder draußen stehen. Bevor man ein Trampolin kaufen wird, sollte man sich jedoch im folgenden Artikel mit den unterschiedlichen Varianten auseinandersetzen.

Gartentrampolin

trampolin_kaufen

Wer ein Trampolin kaufen möchte, um dies im Außenbereich zu nutzen, für den könnte ein Gartentrampolin interessant sein. An diesem Sportgerät, das auch als Outdoor-Trampolin bezeichnet wird, haben nicht nur Kinder, sondern ebenso Erwachsene gerne Spaß am Hüpfen. Gartentrampoline kann man in eckiger, runder oder ovaler Form und mit unterschiedlichen Durchmessern, ab 2,50 bis zu 4,30 Metern anschaffen. Je nach Platz und Grundriss ist es möglich, das richtige Modell zu finden. Bei dem Gartentrampolin sind die Federn und der Rahmen aus galvanisierten Stahl entsprechend gefertigt. Aufgrund dessen ist es vor Niederschlägen und Kälte geschützt. Was man beim Trampolin kaufen noch wissen sollte, ist, dass bei diesem Spielgerät das Sprungtuch und die Rahmenpolsterung UV-beständig ist, damit bei Sonneneinstrahlung die Farben keineswegs verblassen. Ein Sicherheitsnetz, das rundherum verläuft, bewirkt das sichere Auffangen von zu energischen Sprüngen.

Bodentrampolin

Möchte man nicht auf einem Gartentrampolin, sondern auf einem Bodentrampolin springen, dann sollte man sich im Klaren sein, auf was man sich einlässt, wenn man diese Art von Trampolin kaufen will. Dieses Sprunggerät, welches ebenso Inground Trampolin genannt wird, gilt als Alternative zu einem Trampolin auf Standfüßen. Es ist nahezu ebenerdig, etwa 20 Zentimeter über dem Erdboden zu finden. Damit ein Bodentrampolin aufgestellt werden kann, hat man als Erstes eine kegelförmige Grube auszuheben. Wenn man diese Aufgabe jedoch erst mal geschafft hat, dann hat man für lange Zeit an diesem Sportgerät viel Freude. Spielt der ästhetische Aspekt beim Trampolin kauft eine Rolle, dann ist man bei der Wahl des Bodentrampolins richtig. Es fügt sich von der Optik harmonisch in den Gartenbereich ein und erlaubt eine freie Sicht. Bei dieser Variante ist ein Sicherheitsnetz keineswegs zwingend erforderlich. Zudem ist es möglich, dass Kleinkinder ohne Leiter oder anderen Hilfestellung die Sprungfläche erreichen.

Fitness-Trampolin

Man kann auch ein kompaktes und kleines Trampolin kaufen, nämlich ein Fitness-Trampolin. Im Vergleich zum Gartentrampolin unterscheidet sich das Fitness-Trampolin von seiner Größe und seinem Einsatzzweck. Es wird ebenso als Gymnastik-, Sport- oder Mini-Trampolin bezeichnet. Dieses Sportgerät macht ein gelenkschonendes und leichtes Ausdauertraining im Innenbereich bei jedem Wetter und zu jeder Zeit möglich. Mit einem Durchmesser von etwa einem Meter ist es viel kleiner und wiegt weniger. Vor allem Mieter können sich wegen der kompakten Maße dieses Trampolin kaufen, da sie im Wohnraum oft nicht viel Platz für Fitnessgeräte haben. Zahlreiche Mini-Trampoline enthalten rutschfeste und schonende Füße, damit der Fußboden optimal geschont wird. Einige Varianten haben einklappbare Beine, sodass sie nach dem Training platzsparend verstaut werden können.

 

Barhocker – Was genau ist darunter zu verstehen?

BarhockerBarhocker sind ganz spezielle Stühle, die in der Regel in Bars und Cafés zu finden sind. Dabei zeichnen sie sich besonders in ihrer Form aus. Sie sind deutlich höher als normale Stühle und können dabei verschiedene Designs annehmen. In der Regel findet man sie in der Gastronomie direkt an der Bar oder auch an hochgestellten Tischen. Das heißt, spezielle Tische die an die Größe des jeweiligen Barhockers angepasst sind. Durch die zahlreichen Variationen und Ausführungen sollte man sich als Interessent oder Kunde im Vorfeld genau informieren, um am Ende auch wirklich das direkt passende Produkt, zu seinen Wünschen, zu erhalten.

Barhocker – Wo findet man solche Produkte?

Wer einen Barhocker sucht, der sollte bevorzugt das Internet nutzen. Zwar gibt es solche Produkte auch auf größeren Märkten, jedoch ist hier die Auswahl meist eingeschränkt, da viele Unternehmen nur eine spezielle Reihe solcher Hocker führen. Das Internet hingegen bietet hier eine gute Möglichkeit, sich über die zahlreichen Variationen und Ausführungen zu informieren. Darüber hinaus kann man als Kunde hier auch sehr gut die Preise vergleichen. Auch das ist ein wesentlicher Vorteil, wenn man ein passendes Produkt sucht. Auch auf Sonderangebote sollte man hier achten. Speziell wenn es darum geht mehrere solcher Hocker zu erwerben. Viele Firmen bieten hier einen Mengenrabatt an, den man natürlich ebenfalls im Fokus haben sollte.

Barhocker – Wo liegen die Produkte preislich?

Für Barhocker kann man keine direkte Zahl nennen. Dies liegt einfach daran, dass es hier zu viele verschiedene Variationen gibt. Man sollte als Kunde daher direkt auf das Preis- / Leistungsverhältnis achten. Das heißt, speziell auf das Material und die Verarbeitung zu achten und dies dem Preis gegenüber stellen. Sehr gute Qualität ist in der Regel zwar teurer, jedoch ist hier die Haltbarkeit deutlich erhöht. Für den gewerblichen Bereich beispielsweise, macht ein solcher Kauf also deutlich mehr Sinn, als Produkte aus einer günstigen Reihe.

Barhocker – Fazit und Ergebnis

Der Barhocker wird in den unterschiedlichsten Bereichen der Gastronomie eingesetzt. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten im privaten Bereich. Meist sind sie jedoch in Bars oder Cafés zu finden. Hier hat der Barhocker sein Hauptaufgabenfeld. Diese sind in der Regel direkt an der Bar oder an dafür vogesehenen Tischen platziert. Aufgrund der Vielfalt an verschiedenen Ausführungen, sollte man sich als Kunde im Vorfeld genau informieren. Für jede Räumlichkeit findet man im Normalfall auch das direkt passende Produkt. Die Suche kann jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen. Um diese deutlich zu verkürzen, empfiehlt es sich das Internet zu nutzen. Hier hat man eine sehr große Auswahl und kann gleichzeitig die einzelnen Produkte miteinander vergleichen.

Farbe oder Kleber, die verschiedenen Markierungsmöglichkeiten

In Deutschland gelten strenge Sicherheitsvorschriften. Diese müssen von Mitarbeitern, Firmen, Geschäften, Straßenbetrieben und allen anderen ähnlichen Einrichtungen eingehalten werden. Selbst im Handwerk gibt es sehr viele Bestimmungen um das sichere Arbeiten für den Mitarbeiter zu gewährleisten. Zu diesem Bereich gehören einzelne Markierungen, genauer genommen um Bodenmarkierungen.

Bereits auf der öffentlichen Straße regeln diese den Verkehr für Fahrzeuge und Fußgänger. Auch hierbei handelt es sich um sicherheitsrelevante Markierungen. Diese Markierungen werden mit einer speziellen Farbe angebracht, gewerbliche Einrichtungen haben aber den Vorteil das sie sich für eine Bodenmarkierung mit Klebeband entscheiden können oder einen einfachen Farbanstrich. Allerdings hat die Bodenmarkierung mit Klebeband einige besondere Vorteile.

Farbanstrich oder Klebeband

bodenmarkierung_klebebandFarbe oder eine Bodenmarkierung aus Klebeband vor diese Frage stehen alle, die sich darüber Gedanken machen müssen, was infrage kommt. Vielleicht denken sich die meisten: Um so was Belangloses muss ich mich nicht kümmern, denn es soll kein Auto gekauft werden, sondern es handelt sich nur um einzelne Markierungen. Dieser Gedanke ist falsch, denn zwischen beiden Varianten gibt es große Unterschiede. Beginnen wir mit der Farbe. Ein paar Farbdosen halten lange und kosten wenig Geld. Aber hier muss man bedenken das nicht nur ein Farbton ausreicht. Denn jede Markierung ist vom Gesetzgeber vorgegeben. Somit können es eine Vielzahl von Farbtöpfen werden und diese kosten Geld. Ein Punkt, der bei einer Bodenmarkierung aus Klebeband entfällt. Aber die Rechnung ist noch nicht durch, denn die Farbe muss auch von einem Maler angebracht werden und dieser hat auch seinen Stundenlohn. Bei Farbanstrichen kommt noch hinzu das diese immer wieder aufgefrischt werden müssen, denn durch den häufigen Abrieb, welcher z. B.: durch Fahrzeuge oder Schuhe verursacht wird, schwindet die Farbe. Somit sind nicht nur die einmaligen Kosten da, sondern auch Folgekosten.Die Alternative heißt Bodenmarkierung aus Klebeband. Hier muss nix trocken, die Fläche ist somit sofort betretbar und der allgemeine Geschäftsbetrieb wird nicht beeinträchtigt. Ebenfalls benötigt man nicht zu viel Material. Die Bodenmarkierung aus Klebeband nimmt nicht viel Platz ein und kann von jedem angebracht werden. Zudem ist das Klebeband nicht mit einem normalen Aufkleber vergleichbar. Das Klebeband ist UV-beständig und sehr abriebfest. In puncto Langlebigkeit muss sich hier keiner Sorgen machen.

Bezugsquellen

Es kommt ganz darauf, an wie viel Bodenmarkierung aus Klebeband benötigt wird. Handelt es sich um kleine Mengen, dann bieten Online Shops eine sehr große Auswahl an. Ist das Unterfangen etwas größer, dann werden einige Meter benötigt. Einige Händler lassen gern mit sich handeln, vor allem wenn es sich um eine sehr große Abnahmemenge handelt. Sollten auch mal die Überlegungen bestehen das Gelände zu erweitern, dann können die Klebebänder problemlos gelagert werden.

Bodenmarkierung Klebeband: Weitere Informationen

 

So wird eine Einrichtung der Kindergartenräume ideal

kindergartenausstattungUm uns wohlzufühlen, richten wir unsre Umgebung mit Möbelstücken ein, welche wir gut finden. Da aber die Geschmäcker der Verbraucher sehr facettenreich sind, bietet der Markt auch eine Menge Einrichtungsgegenstände an. Weil die Kleinsten der Familie den gesamten Tag in dem Kindergarten verbringen, sollte auch da die optimale Einrichtung Einzug halten. Genau aus dem Grund gibt es Firmen, welche bloß die Kindergartenausstattung offerieren. Dadurch, dass die Mitarbeiter sich jeden Tag mit den Bedürfnissen und Anforderungen der Kleinsten auseinandersetzten, bleibt kein Wunsch bei der Kindergartenausstattung offen.

Kindergartenausstattung – maßgeschneidert auf die Kinder angepasst

Wichtig bei einer Kindergartenausstattung ist, dass sämtliche Möbelstücke äußerst belastbar und widerstandsfähig sind. Der Grund hierfür ist, weil die Kleinen ihren Bewegungsdrang noch nicht ganz so zügeln können. Das bedeutet, beim Aufstehen kann der Stuhl oder Tisch schon mal ins Wackeln geraten. Um ernsthafte Verletzungen vorzubeugen, besteht eine Kindergartenausstattung deshalb in der Regel aus massivem Holz. Um den Kleinkindern dann beispielsweise eine ideale Sitzhöhe zu garantieren, ist es von Vorteil, wenn die Tische in der Höhe verstellbar sind. Auf diese Weise erlernen die Kinder nicht bloß, dass eine perfekte Sitzposition für die Gesundheit gut ist, sondern auch, dass der Tisch das meist genutzte Möbelstück überhaupt ist. Eine Kindergartenausstattung aus Holz trägt auch gleichzeitig dazu bei, dass die Räume eine stimmige und freundliche Atmosphäre verbreiten. Darüber hinaus gehören zu der idealen Kindergartenausstattung flexible wie auch strapazierfähige Sitzmöbel.

Flexibilität – bei einer Kindergartenausstattung ganz wichtig

Deshalb greift die Firma, die sich nur mit der Kindergartenausstattung beschäftigt, auf Funktionsmöbel zurück. Das bedeutet, die Möbelstücke bieten reichlich Platz und können rasch und unproblematisch, beispielsweise als Schlafgelegenheit, umfunktioniert werden. Hierbei wird aber darauf geachtet, dass die Möbelstücke sehr einfach zu reinigen sind. Darüber hinaus wird viel Wert auf die Tatsache gelegt, dass bloß hochwertige Schaumstoffpolsterungen zum Gebrauch kommen. Ebenfalls hierbei steht wieder die Verletzungsgefahr im Vordergrund. Denn bei Sitzmöbeln aus Edelstahl kann schon mal eine Beule am Kopf die Folge eines Sturzes sein. Hinzu kommt, dass Sie bei der Kindergartenausstattung darauf achten müssen, dass sämtliche Spielzeuge und Einrichtungsgegenstände farbecht sind. Dies bedeutet, es darf keine Farbabfärbungen geben. Der Grund hierfür liegt auf der Hand, Kinder stecken mit Freude ihre Finger in den Mund. Es besteht demnach die Gefahr, dass die Kinder kleine Farbpartikel und somit chemische Substanzen aufnehmen. Deswegen sollten auch Möbel, bei denen die Farbe abblättert, sofort aus dem Verkehr gezogen werden. Dazu kommt, dass eine ideale Ausstattung generell einer Brandprüfung unterzogen werden muss.

Eine Kindergartenausstattung – praktisch und nützlich zugleich

Zu der großartigen Kindergartenausstattung gehört allerdings auch, dass das Spielzeug kind- und altersgerecht ist. Das heißt, dass zum Beispiel die Schaukel oder Wippe nicht übertrieben hoch sein sollte, wenn die Kinder nur drei Jahre alt sind.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, dann hier: https://www.widmann.de/products/de_DE/Kindergartenausstattung-26

Ein Kleinkredit trotz Schufa ist kein Ding der Unmöglichkeit

 

Kredit trotz SchufaSehr oft gibt es unerwartete Reparaturen oder Anschaffungen und damit dann auch finanzielle Schwierigkeiten. Muss das Auto unerwartet repariert werden, dann wird das Konto oft schwer belastet. Bei einem Liquiditätsengpass können viele in der Regel zu der Bank gehen und dann den Kleinkredit nehmen. Ein Problem besteht jedoch dann, wenn die Schufa negativ ist. Benötigt wird dann der Kleinkredit trotz Schufa. Bei der normalen Bank wird dann in der Regel kein Kredit vergeben. Im Internet gibt es viele verschiedene Anbieter, welche den Kleinkredit trotz Schufa anbieten, damit die finanzielle Sorge der Vergangenheit angehört. 

Wie den Kleinkredit trotz Schufa erhalten?

Generell kann in jeder Lebenslage unproblematisch und schnell ein Kredit erhalten werden, doch hier muss der entsprechende Anbieter gefunden werden. Durch viele verschiedene Anlässe kann schließlich die Kreditaufnahme benötigt werden. Sehr viele Menschen entscheiden sich dafür, dass eine größere Anschaffung getätigt wird. Auch müssen oft Kosten für Arztbesuche finanziert werden und dann kann ein Kredit eine günstige und gute Lösung sein. Bei der Hausbank gibt es in der Regel aufgrund einer negativen Schufa keinen Kredit. Wenn oft doch ein Kredit gewährt wird, sind die Zinsen dann sehr hoch. Zu jedem Kredit gehört die Schufa Auskunft mit dazu und in Deutschland ist der Kredit ohne Abfrage der Schufa daher undenkbar. Der Kredit ohne Bonität oder das Geld ohne Abfrage der Schufa sind in Deutschland rechtlich nicht möglich. Es werden jedoch Kredite ohne Schufa Meldung angeboten und diese werden dann auch relativ zeitnah ausbezahlt.

Was ist bei dem Kleinkredit trotz Schufa zu beachten?

Nur wenige Kreditvermittler bei dem deutschen Markt können auch wirklich den Kleinkredit trotz Schufa anbieten. Gerne wird der Kleinkredit trotz Schufa auch als Schweizer Kredit oder als schufafreier Kredit bezeichnet. Diese Kredite werden schließlich überwiegend von den Banken in der Schweiz ausgegeben. Der Kredit trotz Schufa wird von Kreditnehmern gesucht, welche über die Finanzierung keine Eintragung in die Schufa wünschen oder für Angestellte, welche bei der deutschen Bank durch die negative Schufa keinen Kredit erhalten würden. Der Schweizer Kredit ist dann oft die perfekte Lösung, damit es Finanzierungen zu günstigen Konditionen gibt. Generell wird in Deutschland jede Finanzierung bei der Schufa eingetragen. In der Schufa gefunden werden Leasingverträge, Kreditkartenverträge, Autokredite, Dispositionskredite, Kontoeröffnungen, Darlehen und laufende Kredite. Auf die Beurteilung der Bonität haben die Eintragungen fast keinen Einfluss, wenn die Zahlungen immer regelmäßig geleistet werden. Ein negativer Eintrag in der Schufa ist natürlich nicht gerade hilfreich und deshalb wird oft der Kredit trotz Schufa gesucht. Die negative Schufa zeigt schließlich finanzielle Schwierigkeiten und so kann der Kreditvertrag oft nicht erfüllt werden. Nur wenige Banken können mit einem so hohen Risiko für den Kleinkredit trotz Schufa leben.

Mehr Details finden Sie unter: https://www.henke-rose.de/kleinkredit.php

Bei der Industriereinigung müssen Profis ran

IndustriereinigungDass es in der Industrie immer etwas anders abläuft, als beispielsweise in einem normalen Haushalt, das versteht sich von selbst. Schließlich ist es in der Industrie alles ein bisschen größer, quasi im XXL-Format. Das dann nicht nur bei der Produktion alles etwas anders abläuft, als Zuhause, sondern auch bei der Reinigung, kann wohl jeder nachvollziehen. So gibt es ja auch die professionelle Industriereinigung, die sich ganz darauf spezialisiert hat, in Industriebetrieben wieder für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen.

Und das ist natürlich auch wichtig. Schließlich möchte kein Unternehmen dreckige Lagerhallen oder Produktionsstätten haben, zumal es dann ja auch je nach Branche zu großen Problemen mit Behörden kommen kann. Es gibt in Deutschland ja nicht umsonst Gesetze zur Sauberkeit und Hygiene in Produktionsstätten und auch in Lagerstätten. Mit der professionellen Industriereinigung haben Unternehmen aber generell kein Problem, zumindest beim Thema Sauberkeit immer alles komplett nach Gesetz ablaufen zu lassen. Schließlich wissen die Profis ganz genau, was sie machen und vor allem wie sie es machen müssen.

Mit der Industriereinigung große Flächen gründlich reinigen

Große Flächen wie beispielsweise Lagerhallen oder Produktionshallen zu reinigen, stellen sich viele Menschen sicherlich nicht so kompliziert vor. Aber es ist natürlich schon etwas anderes, ob man 80 oder 100 Quadratmeter reinigen muss oder aber gleich mehrere 100 oder weit über 1000 Quadratmeter säubern muss. Insbesondere dann, wenn dort auch rund um die Uhr gearbeitet wird, wird die Sache mit der Reinigung natürlich nicht unbedingt leichter. Die professionelle Industriereinigung kennt diese Situation natürlich und hat vor allem für große Hallen auch die geeigneten Gerätschaften und Reinigungsmittel, um alles sauber zu machen. Ein normaler Wischmob oder ganz normale Besen reichen in großen Produktionsstätten schließlich nicht aus, um alles richtig zu säubern. Umso wichtiger ist es, mit der geeigneten Industriereinigung auch große Flächen stets sauber zu halten und dafür zu sorgen, dass beispielsweise auch die Ordnungsämter nichts auszusetzen haben.

Bei der Industriereinigung werden auch Produktionsgeräte gereinigt

Wofür die Industriereinigung aber sicherlich noch bekannter ist, dass sie auch Produktionsgeräte richtig reinigen kann. Vor allem Unternehmen, in denen es solche Geräte gibt, wissen daher die Industriereinigung sehr zu schätzen. Schließlich können Produktionsgeräte schnell ein Schaden nehmen oder eben nicht mehr richtig ihre Arbeit verrichten, wenn sie verschmutzt sind. Und so etwas wäre natürlich der Supergau für jedes Unternehmen, das irgendwelche Waren produziert. Dabei kommt es auch nicht darauf an, was mit verschiedenen Anlagen hergestellt wird, sondern einfach nur darauf, dass die Industriereinigung diese Anlagen immer sauber hält. Insbesondere im Bereich der Lebensmittelindustrie ist die Hygiene und Sauberkeit dabei das oberste Gebot, wenn es um die Produktionsstätten geht. Mit einer professionellen Industriereinigung kann dieses Gebot immer gut umgesetzt werden.

Wofür dient ein Härteprüfgerät

 

HärteprüfgerätEin Härteprüfgerät dient zur raschen Erfassung der Oberflächenharte. Dieses Gerät zeigen die Härte in Rockwell, Brinell, Vickers und Shore an. Vor allem im Servicebereich, der Qualitätssicherung und Produktion wird es aufgrund des mobilen Einsatzes gerne genutzt. Der interne Akku ist ein weiterer Vorteil bei diesem Gerät. Mit dem verbauten Schlaggerät entfällt bei der Messung der Oberflächenhärte das lästige Kabel. Damit ist es möglich, Härteprüfungen mit geringsten Prüfverfahren bei maximaler Ergebnisgenauigkeit durchzuführen. Durch das Härteprüfgerät für nicht metallische und metallische Werkstoffe kann man Gusseisen, Stahl, Edelstahl, Werkzeugstahl, Aluminiumlegierungen, Grauguß, Bronze, Messing, Textilien, Kupfer, Weich-, Hartgummi, weiche und harte Elastomere auf ihre Oberflächenhärte hin einfach, genau und schnell überprüfen. 

Härteprüfverfahren

Bei der Härteprüfung durch das Härteprüfgerät unterscheidet man zwischen dynamischen und statischen Verfahren. Alle berufen auf demselben Prinzip: Mit bestimmter Prüfkraft wird ein Eindringkörper in den entsprechenden Werkstoff eingedrückt. Diese örtliche Verformung wird gemessen, welche sich aus diesem elastischen und plastischen Anteil zusammensetzt. Allerdings erfasst die statischen Messung durch das Härteprüfgerät lediglich den plastischen Verformungsanteil. Bei der Prüfkraft unterscheidet man je nach Größe: Makro-, Kleinlast- und Mikrohärte. Zu diesen statischen Härteprüfverfahren zählen die Härtemessung nach Rockwell, Vikkers, Brinell oder Shore.

Shore

Bei der Shore-Härte handelt es sich um einen Werkstoffkennwert für Kunststoffe und Elastomere. Sie ist in diesen Normen DIN 7868 und 53505 festgelegt. Das Härteprüfgerät von Shore für Gummi oder vergleichbare Materialien besteht aus dem federbelasteten Stift. Seine Elastizität stellt bei Eindringung in die entsprechende Probe ein bestimmtes Maß für die Shore-Härte des Materials dar, welche auf der Skala von null bis 100 Shore anzeigt wird. Hier geht es um eine Eindringtiefe von null bis 2,5 Millimeter.

Brinell

Die Härteprüfung, die von Brinell entwickelt wurde, wird bei mittelharten bis weichen Metallen, Aluminiumlegierungen oder unlegiertem Baustahl, bei Holz sowie bei Werkstoffen mit nicht gleichmäßigem Gefüge, wie beispielsweise Gusseisen eingesetzt. Hierbei wird durch das Härteprüfgerät eine Hartmetall- oder Stahlkugel in die Oberfläche dieses zu prüfenden Werkstückes mithilfe einer festgelegten Prüfkraft gedrückt.

Vickers

Dieses nach dem britischen Flugzeugunternehmen Vickers benannten Verfahren dient zum Prüfen von harten Werkstoffen, jedoch ebenso zur Härteprüfung an oberflächengehärteten oder dünnen Randzonen und Werkstücken. Im Vergleich zur Rockwellprüfung mit einem Härteprüfgerät drückt man eine gleichseitige Diamantpyramide mithilfe eines Öffnungswinkels von 136 Grad unter der festgelegten Prüfkraft ins Werkstück ein.

Rockwell

Die Rockwellhärte eines Materials ergibt sich aus der Eindringtiefe eines kegelförmigen Diamant-Prüfkörpers. Dieser Kegel wird mithilfe einer festgelegten Prüfkraft mit einem Spitzwinkel von 120 Grad beim prüfenden Werkstück in die Oberfläche vorbelastet. Als Bezugsebene dient die eingedrungene Tiefe dieses Eindringkörpers. Dann wird mit der Hauptlast der Eindringkörper belastet und höchstens sechs Sekunden gehalten. Danach erfolgt die Entfernung der Hauptlast, damit lediglich noch die Vorlast wirkt. Der Unterschied der Tiefen nach und vor dem Auflegen der Hauptlast stellt das Maß für diese Rockwellhärte beim Werkstoff dar.

Für verschiedene Vorgänge

Für alle erwähnten Verfahren ist das entsprechende Härteprüfgerät erhältlich. Auf Wunsch ist es möglich, das Härteprüfgerätebenso nach DKD oder ISO zu kalibrieren. Somit wird ein kontinuierliches verlässliches Messen damit garantiert.

 

Gleichbleibende Ölversorgung

ölversorgungEs gibt angemessene Lösungen um das Problem zu umgehen. Eine kontinuierliche Ölversorgung im laufenden Betrieb garantiert den problemlosen Betrieb von Maschinen und verhindert Ausfälle zu Wartungszwecken beziehungsweise durch verschleißbedingte Schäden. Die geeignete Ausstattung sorgt für eine kontinuierliche Ölversorgung mit geringer Standzeit Ihrer Maschinen an. Es werden verschiedene Methoden für die Schmierung, wie Ölstandschmierung, Ölspritzschmierung, oder Ölsumpfschmierung angeboten. Dabei wird nicht bloß Öl ergänzt, sondern das alte und verbrauchte Öl wird gleichzeitig entfernt um eine noch bessere Beschaffenheit der Schmierung zu erlangen. Das Warenangebot an Druckluftölpumpen offeriert dabei sowohl Lösungen für den ortsgebundenen Einsatz, als auch mobil einsetzbare Ölpumpen an. Ebenso werden auch Möglichkeiten angeboten für die Serienproduktion von Maschinen im Turbinenbau oder Verdichtern, die auf die kontinuierliche Ölversorgung angewiesen sind. Hier erfolgt ebenfalls die allererste Ölschmierunug mit einem idealen Öl.

Die Ölversorgung von Maschinen ist für die reibungslose Funktion wichtig – in doppelter Hinsicht!

Ohne die adäquate Versorgung mit Schmiermitteln reiben bewegliche Teile von Maschinen wie Kolben, Ventile, sowie Scharniere von Türen und Klappen an einander. Dies behindert nicht nur unmittelbar ihre Funktion, sondern führt zu Hitzeentwicklung, Abrieb und schließlich zu verfrühtem Verschleiß dieser Teile. Das verursacht nicht bloß Reparaturkosten, sondern auch teilweise erhebliche Folgekosten durch den Störfall von Maschinen.

Effiziente Beratung sowie Modernste Technik

Während selten und per Hand bewegte Elemente auch durch Personen regelmäßig mit Öl versorgt werden können, ist dies bei maschinell betriebenen Komponenten schwierig oder gar nicht möglich. Hohe Motordrehzahlen machen Ölwechsel im laufenden Betrieb nicht bloß gefährlich, sondern sind in den meisten Fällen einfach ausgeschlossen. Die Stilllegung von Geräten zu Wartungszwecken ist in jedem Fall nicht bloß zeitaufwändig, sondern auch teuer.

Mehr Informationen unter: http://www.meclube.de/produktkatalog/oelversorgung.html

Welche ist die richtige Revisionstür?

Revisionstür

Hier muss bald eine neue Revisionstür her.

Um zahlreichen Anforderungen der Verbraucher gerecht zu werden, gibt es jene Revisionstüren in unterschiedlichen Größen und Formen. Des Weiteren bestehen die Revisionstüren aus unterschiedlichen Materialien. Die Entscheidung muss in der Regel zwischen Plastik und verzinkten Stahlblech getroffen werden. Die unterschiedlichen Materialien tragen dazu bei, dass eine Revisionstür vielen Anforderungen gerecht wird.

Dazu zählt beispielsweise der Gebrauch bei einem Ofen beziehungsweise bei einer Badewanne. Darüber hinaus stellt der Markt auch die befliesbare Revisionstür zur Verfügung. Die Farben sind in der Regel weiß oder edelstahl. Die Maße einer Revisionstür richten sich selbstverständlich nach den Größen vom Loch, welches abgedeckt werden soll. Dabei werden natürlich viele Größen, wie 25 x 40, 30 x 40, 40 x 50 beziehungsweise 120 x 120 Zentimeter zur Verfügung bereitgestellt. Selbst eher kleine Bereiche, wie 15 x 15 beziehungsweise 15 x20 Zentimeter sind keinerlei großes Vorhaben.

Eine Installation der Revisionstür ist ein Kinderspiel

Da jene Tür einfach mit dem Bauwerk verschraubt wird, ist die Installation einfach und unproblematisch. Die Schrauben sollten etwa fünf Zentimeter betragen. Damit wird die Verlässlichkeit sowie Haltbarkeit sichergestellt. Dabei spielt es keinerlei Rolle, ob es sich um Gipsbeton oder Mauerwerk dreht. Muss die Revisionstür schwer und groß ausfallen, ist es ratsam, wenn Sie die Holz- oder Metallkonstruktion um die Tür herum bauen. Zum Beispiel bei einer Solidrevisionstür sollte diese Strategie angewandt werden. Die kleineren Türen können Sie allerdings ebenso mit Silikon beziehungsweise Acryl einkleben. Bei all diesen Techniken ist kein großes handwerkliches Können von Nöten.

Eine Revisionstür lässt keine Wünsche offen

Bei einem Bau eines Hauses kommt es vor, dass Hohlräume auftreten. Darüber hinaus sollen Anschlüsse, wie beispielsweise Wasserhähne so verarbeitet werden, dass eine nachträgliche Wartung einfach zu bewerkstelligen ist. Um den Zugang dann perfekt zu gewährleisten, ist die Revisionstür, exakt das Passende. Das liegt daran, da die Türen schleunigst und einfach zu öffnen sind. Darüber hinaus kann eine solche Tür äußerst gut in die Zimmerwand oder ein Gegenstand mit hineingearbeitet werden.

Eine Revisionstür gibt es mit oder ohne Verschluss

Je nach Bedarf kann eine Revisionstür mit dem Verschluss versehen sein oder nicht. Wenn Sie einen Verschluss wünschen, ist das in der Regel ein Vierkantschloss. Es gibt allerdings auch Türen, wie zum Beispiel die Wäscheschachttür, die mit einem Türschlüssel abgeschlossen werden können. Hierbei aber aufpassen, dass der Schlüssel nicht verloren geht. Ansonsten kann die Tür nicht mehr aufgesperrt werden.

Eine große Auswahl passender Revisiontüren finden Sie hier.

Anwendung von Zugversuchen mit Unterstützung einer Zugprüfmaschine

ZugprüfmaschineDie Zugprüfmaschine wird häufig in der Qualitätskontrolle eines Unternehmens genutzt. Sie dienen der Bewertung der mechanischen Belastung eines bestimmten Werkstoffes. Die wirkende Beanspruchung des Bauteils kann durch die Vergleichsspannung mit Hilfe der Maschine veranschaulicht werden. Hierbei werden die mechanischen Kennwerte der Werkstoffe miteinander verglichen. Für die Dimensionierung von statisch beanspruchten Bauteilen werden die Leistungsmerkmale oft mit Unterstützung einer Zugprüfmaschine ermittelt. Aus den Kennwerten des einzelnen Zugversuches können Rückschlüsse auf die Verarbeitungsmöglichkeiten eines bestimmten Werkstoffes geschlossen werden.

Zugprüfmaschinen werden für Zerreißproben genutzt

Häufig wird die Zugprüfmaschine für die typische Zerreißprobe verwendet. Das heißt, dass ein Stoff solange einer permanent steigenden Zugbelastung ausgesetzt ist, bis dieser letztendlich zerreißt. Das im Verlauf der Zerreißprobe angefertigte Diagramm liefert dem Produzenten Informationen über die plastische Verformung, Elastizität und Belastbarkeit. Die benötigte Kraft und die entstehende Verformung wird über den Extensometer (Dehnungssensor) oder über einen Traversenweg aufgezeichnet. Dadurch erhält jedes Unternehmen genau die Daten, welche es benötigt. Durch diese Messung von Proben kann die Spannung und Dehnung des Stoffes berechnet werden. Darum ist eine hochwertige Maschine für viele Unternehmen wichtig, um besonders exakte Messungen durchzuführen. Über die berührungslosen Messsysteme werden hochelastische und berührungsempfindliche Proben im Bereich der Dehnung gemessen. Für die Messung der Kräfte werden besonders Kraftaufnehmer mit einem großen Messbereich bevorzugt, welche nach der Genauigkeitsklasse nach ISO 7500-1 ausgelegt sind. Eine gute Maschine ist mit dem Monoblock-Probenhalter versehen wie auch mit speziellen Spannlitzen, die als Einsätze fungieren. Damit ist ein sicheres Halten einer Probe sicher.

Zugprüfmaschinen

Die Zugprüfmaschine ist eine ganz spezielle Prüfmaschine, welche dafür geeignet ist, eindimensionale Bewegungsabläufe darzustellen. Die Darstellung geschieht in einem Spannungs-Dehnungs-Diagramm beziehungsweise in einem Kraft-Weg-Diagramm. Die Aufzeichnungen einer solchen Maschine sind für die Weiterproduktion eines Produktes sehr wichtig.

Verschiedene Geräte

Je nach Wunsch gibt es verschiedene Zugprüfmaschinen zu erwerben. Einige Arten werden per Hand, andere PC-gesteuert. Eine erstklassige Zugprüfmaschine ist bis 600 kN erhältlich. Diese werden für Biege-, Druck- sowie Zugprüfungen genutzt. Erstklassige Zugprüfmaschinen sollen zuverlässig sein und genaue Messdaten liefern können. Sie sollen den Erwartungen und Normen entsprechen. Darüber hinaus muss eine solche Maschine die wichtigsten Informationen abliefern können und bedienerfreundlich sein. Führt zum Beispiel ein Ingenieur mit Hilfe einer solchen Maschine eine Probe durch, dann führt er nicht nur die Qualitätskontrolle des Materials durch, sondern er nimmt zur gleichen Zeit eine Schadensanalyse vor. Aus den Kennwerten kann der Ingenieur erkennen, in wie weit das Material für die Weiterverarbeitung gut geeignet ist. Eine falsche Probe oder ungenaue Messung könnte dem Betrieb einen großen Schaden zufügen. Deshalb legen große Unternehmen bei ihrer Zugprüfmaschine viel Wert auf Qualität.

Hier wird Ihnen weitergeholfen: Zugprüfmaschine: Von mpk-Ludwig!